Nuad

„Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen."

(Teresa von Avila)

 

Mit Nuad funktioniert das ganz einfach: Die als passives Yoga bekannte Technik arbeitet an den sieben Hauptmeridianen. Sie vereint Dehnungen, Akupressur und die Kraft des Atems. Danach kann die Energie wieder leichter zirkulieren.

 

Bei dieser fließenden Form der Körperarbeit übe ich sanften Druck auf deinen Körper aus: mit den Handballen, der ganzen Handfläche, den Daumen, den Ellbogen oder mit meinen Füßen.

Ich beginne bei deinen Beinen und arbeite mich hinauf bis zu deinem Kopf. Dabei nutze ich sowohl dein als auch mein Körpergewicht, um sanft oder auch stark die wichtigen Punkte auf dem jeweiligen Meridian zu drücken.

 

Wo braucht es diesen Druck? Das sagt mir dein Körper. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Arbeit an den Beinen sehr wichtig ist: um dich wieder gut zu erden. Vor allem für Menschen, die geistig arbeiten, ist das essenziell.

 

Manchmal schaukle und wiege ich dich vielleicht. Diese Bewegung unterstützt, Blockaden leichter zu lösen und dein Körper kann sich besser öffnen.

 

Nuad ist auch eine optimale Ergänzung für Yoga-Praktizierende, um physische und energetische Spannungen zu lösen. Denn so manches Asana erscheint lange Zeit unmöglich zu üben. Durch Nuad werden die Grenzen  weiter oder verschwinden sogar ganz.

 

Was bringt dir Nuad?

- Du bist besser geerdet.

- Druck und Spannungen lösen sich.

- Die Energie kann wieder frei fließen.

- Dein Körper kann sich selbst helfen gesund zu bleiben.

Ich freu mich sehr, Dich mit dieser fließenden Form der Körperarbeit berühren und in Bewegung bringen zu dürfen.

Tip: Use this area to describe one of your services. You can change the title to the service you provide and use this text area to describe your service. Feel free to change the image.